September 2021  
     
Home Suche Kontakt  

Imam Chamenei kondoliert zum Tod von Ayatollah Said al-Hakim

September 06, 2021

Nachrichten-ID: 3004703

Teheran (IQNA)- Imam Chamenei, das geehrte Oberhaupt der Islamischen Republik Iran, hat in einem Kondolenzschreiben zum Tod von Großayatollah Sayyid Muhammad Said al-Hakim sein Beileid bekundet.

Wie das Informationsbüro des geehrten Revolutionsoberhauptes berichtet, bekundete Imam Chamenei, das geehrte Oberhaupt der Islamischen Republik Iran, zum Tod von Großayatollah Sayyid Muhammad Said al-Hakim sein Beileid.

Imam Chamenei sprach zum Tod von Ayatollah Said al-Hakim den ranghohen religiösen Autoritäten, den Religionsgelehrten, der Islamisch-Theologischen Hochschule von Nadschaf (“Hawza Nadschaf”) , seiner Falmilie und seinen Angehörigen das Beileid aus.

Imam Chamenei wies darauf hin, dass Ayatollah Said al-Hakim wertvolle Werke auf dem Gebiet des islamischen Rechts verfasst hat.

Sein Tod sei ein wissenschaftlicher Verlust für die Islamisch-Theologische Hochschule von Nadschaf, schrieb Imam Chamenei weiter.

Großayatollah Sayyid Muhammad Said al-Hakim starb am Freitag, 3. September 2021, im Alter von 87 Jahren an einem Herzinfarkt in der heiligen Stadt Nadschaf. Er gehörte zu den ranghöhen schiitischen Geistlichen im Irak.

Er gehörte zu den ranghöchsten schiitischen Geistlichen im Irak.

Imaminfo, e-Mail: info@chamenei.de
Copyright © since 1999